Bert zieht um

Bert ist mittlerweile in ein neues Zuhause gezogen und es scheint ihm dort sehr zu gefallen. Er ist jetzt schon 2 Monate und 16 Tage alt.

Ich hätte nie gedacht, dass er so schnell wachsen würde, denn am Anfang hat es schon lange gedauert, ehe überhaupt etwas geschehen ist. Ich muss euch sagen das Geduld nicht meine stärke ist, also es ist ein wunder das es Bert heute überhaupt gibt.

Mittlerweile wohnt Bert in einem mittelgroßen Blumentopf und steht bei mir im Arbeitszimmer. Dort bekommt er viel Licht aber keine direkte Sonne. Ich gieße ihn immer, wenn die erste Schicht der Erde bereits trocken ist. Das heißt im Klartext, dass er manchmal auch jeden Tag Wasser bekommt je nachdem wie warm es ist.

Es hat zwar eine Weile gedauert, bis man erste Fortschritte sehen konnte, aber es lohnt sich auf alle Fälle.

1.6.17 Der Kern fängt an sich zu Spalten und das kleine Bäumchen traut sich langsam aus dem Kern heraus

Wann Topft ihr euren Bert am besten um?

Ihr braucht definitiv Geduld. Denn ihr solltet ihn ernst umtopfen, wenn die Wurzel den Boden eures Gefäßes berührt. Ich habe, wie ihr ja auf dem Bild seht, gleich einen etwas größeren Topf genommen, damit er erstmal jede Menge Platz hat. Dazu habe ich einfach normale Blumenerde aus dem Baumarkt gekauft.

Ja und danach heißt es wieder Geduld bewahren, aber ich kann euch versprechen es lohnt sich aufjedenfall! Wenn ihr es bis hierhin geschafft habt ist der Rest nur noch ein Kinderspiel, ihr solltet nicht aufgeben.

Habt ihr auch schon Erfahrungen mit einem Avocadobaum gemacht? Oder habt ihr schon aus anderen Kernen Pflanzen gezüchtet? Ich freue mich auf eure Kommentare!

Eure BlumenMäus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.