Sukkulenten: Die richtige Pflege,Standort und Arten

Hallo ihr Lieben,

Es gibt so viele von ihnen und sie sind super einfach in der Pflege. Was ich meine sind Sukkulenten.

Ich habe ein paar schöne von ihnen in meiner Wohnung stehen.

Warum Sukkulenten?

Was ich an Sukkulenten so schön finde ist, dass sie alle so anders und besonders aussehen. Sie sind sehr pflegeleicht und eigentlich kann man die Sukkulenten auch nicht umbringen.

Es sei denn man beauftragt jemanden, der sie im Urlaub gießen soll. Derjenige hat dann leider nicht so einen grünen Daumen und man selbst schreibt das falsche auf einen Zettel… soweit dazu, aber vielleicht schreibe ich zu dieser Geschichte auch mal einen separaten Beitrag.

Aber auch wenn mal eine Blume eingeht, finde ich es eigentlich gar nicht so schlimm, denn dann kann ich mir wieder eine neue kaufen und von der Erfahrung lernen.

5 Tipp´s für den richtigen Standort

  • heller und sonniger Standort
  • stehen sie zu dunkel gehen die Sukkulenten früher oder später ein
  • Im Sommer stehen die Sukkulenten gerne im Freien
  • Im Herbst finden sie es in der Wohnung schöner

Außerdem mögen es Sukkulenten gar nicht wenn sie nasse Füße bekommen. Daher solltet ihr sie wirklich sparsam gießen. Auch die richtige Erde spielt eine wichtige Rolle. Denn die Erde sollte gut durchlässig sein. Ihr solltet am besten Kakteenerde nehmen. Denn die handelsübliche Erde ist nicht durchlässig genug.  

3 Tipp´s zum Düngen

  • Düngt eure Sukkulenten in Maßen
  • Nehmt am besten Kakteendünger, dieser ist schon gut auf die Sukkulenten abgestimmt
  • gedüngt wird zwischen April und September

Wie ihr Schädlinge richtig bekämpft

Eigentlich sind Sukkulenten nicht wirklich anfällig für Schädlinge. Sollten sie doch welche bekommen könnte es an diesen Punkten liegen:

  • Staunässe
  • zu kalter Standort
  • zu viel Dünger

Schmierläuse

Hat eure Sukkulente einige weiße Flecken, dann sind es die Schmierläuse. Ihr solltet eure Pflanze sobald ihr die Schmierläuse entdeckt habt unter Quarantäne stellen. Denn die Schmierläuse gehen gerne auf benachbarte Pflanzen über. Diese Schädlinge solltet ihr mit Pflanzenschutzmittel bekämpfen.

Schildläuse

Diese Biester könnt ihr mit bloßem Auge gar nicht erkennen. Wenn eure Pflanze plötzlich ausgelaugt wirkt, könnten es die Schildläuse sein. Hierbei helfen auch nur die Pflanzenschutzmittel.

Wurzelläuse

Da sich diese Läuse im Wurzelballen befinden, erkennt man sie meistens sehr spät. Wenn eure Sukkulente nicht mehr richtig wächst oder in sich zusammenfällt, deutet das auf die Wurzelläuse hin. Dann solltet ihr eure Sukkulente umtopfen. Bevor ihr sie allerdings in einen neuen Topf setzt solltet ihr die Wurzeln in einem Insektizid Bad tauchen und trocknen lassen.

3 verschiedene Wege eure Sukkulenten zu vermehren

Sukkulenten zu vermehren ist wirklich sehr einfach.

Hier seht ihr ein Kindel der Graptopetalum bellum

Blattstecklinge

Bei dieser Variante müsst ihr eurer Sukkulente ein Blatt entfernen. Dabei dreht ihr einfach vorsichtig an einem Blatt eurer Wahl solange hin und her bis es ab ist.

Danach lasst ihr dieses Blatt solange liegen bis die abgetrennte Stelle des blattes trocken ist. Dann steckt ihr das Blatt einfach in eine Schicht Erde und gießt es vorsichtig an. Nun heißt es warten.  

Stecklinge

Habt ihr auch dieses Phänomen das eure Sukkulente immer und immer mehr in die Höhe schießt? Ich finde, dass sieht dann ab einer bestimmten Größe einfach nicht mehr schön aus.

Genau jetzt könnt ihr dann einfach ein Stück eurer Sukkulente abschneiden. Dabei solltet ihr aber vorsichtig sein, auch wenn Sukkulenten hart im nehmen sind. Dafür nehmt ihr am besten ein scharfes Messer oder eine Schere.

Ihr schneidet am besten ein Stück von 3-8 cm ab.  Auch hier lasst ihr den Steckling wieder einig Tage trocknen. Danach pflanzt ihr den Steckling einfach in die Erde ein und gießt ihn vorsichtig an.

Kindel

Ist euch schonmal aufgefallen, dass einige Sukkulenten selber kleine pflänzchen bilden?! Das sind sogenannte Kindel. Wenn diese Kindel wurzeln gebildet haben könnt ihr diese abtrennen und selber in einem neuen Topf anpflanzen.

Seit mutig und probiert es einfach aus. Bei einigen Sukkulenten ist es ja schon offensichtlich wie man sie vermehren kann und bei anderen kann man es einfach ausprobieren.

Wie vermehrt ihr eure Sukkulenten?

Dies ist ein Kindel der Haworthia attenuata Zebra

Welche Sorten gibt es eigentlich?

Es gibt so unendlich viele Sorten, hier werde ich euch mal ein paar auflisten.

  • Agave
    • langlebige Pflanze
    • Sie wird bis zu 60cm hoch und 1,5m breit
    • Sie blüht nur ein einziges mal
  • Aloe vera
    • eine sehr bekannte Heilpflanze
    • es gibt ca. 200 Arten
    • Sie können bis zu 20m hoch werden
    • Sie mag keine hohe Luftfeuchtigkeit, daher stellt sie lieber nicht ins Badezimmer
  • Echeveria
    • pflegeleichte Zimmerpflanze
    • hübsch blühende Pflanze
  • Schlumbergera
    • Auch Weihnachtskaktus genannt
    • blüht ab November bis in den Januar
  • Sedum
    • Auch bekannt als Fetthenne, Fettblatt oder Mauerpfeffer
    • viele kleine Blüten
  • Hauswurz
    • Winterhart

Wie gesagt das ist nur ein kleiner Teil von den Sukkulenten.

Habt ihr auch Sukkulenten ?

Ich freue mich auf eure Kommentare

Eure BlumenMäus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.