Wassermelone: Säen, Pflegen, Schneiden und Ernten

Wer kennt sie nicht die Wassermelone. Sie ist einfach super lecker und im Sommer eine echte Erfrischung. Dieses Jahr möchte ich es mal mit dem Anbau einer Melone probieren, diese kommt dann in mein Gewächshaus.

Woher bekomme ich Wassermelonen Samen bzw Jungpflanzen ?

Ihr bekommt Wassermelonen Samen und Jungpflanzen in der Gärtnerei, Baumarkt oder aus dem Internet. Ich persönlich ziehe meine Pflanzen lieber aus Samen vor. 

Wenn ihr euch lieber Jungpflanzen holen wollt, kauft diese lieber bei der Gärtnerei, denn im Baumarkt sind die Jungpflanzen meistens anfälliger für Krankheiten. 

Ich habe die Sorte Sugar Baby aus dem Baumarkt www.hagebau.de/p/compaselect-saatgut-wassermelone-sugar-baby-anP7000048123/   diese Samentüte reicht für 7 Pflanzen. 

 

Wann könnt ihr eure Wassermelonen aussäen?

Wenn ihr eure Melone vorher drinnen auf der Fensterbank vorziehen wollt, könnt ihr dies ab März machen. Die Keimdauer bei meiner Sorte beträgt ca. 6 – 15 Tage, die Keimdauer steht immer hinten auf der Samentüte.

Allerdings kann es teilweise auch bis zu 4 Wochen dauern, bis die Samen keimen. Da die Wurzeln der Wassermelone relativ empfindlich sind, empfiehlt es sich nur 2 Samen in einen großen Topf zu geben, damit ihr eure kleine Pflanzen nur einmal umtopfen müsst.

Wenn ihr eure Samen gesät habt, könnt ihr noch ein Glas oder eine Tüte über euren Topf stülpen, damit die Samen es schön warm haben. Allerdings müsst ihr dann auch regelmäßig lüften, denn es könnte sich sonst Schimmel bilden. 

 

Was passiert wenn die Wassermelonen Samen anfangen zu keimen?

Ihr kennt das bestimmt von anderen Pflanzen, das Pikieren. Da ihr aber schon größere Töpfe genommen habt und jeweils nur 2 Samen in den Topf gepflanzt habt, fällt das dieses mal weg. Habt ihr allerdings doch mehrere Samen in einen Topf gepflanzt oder der Topf ist doch zu klein, könnt ihr hier nachlesen wie ihr eure Pflanzen richtig pikiert.

Denn wie ich schon erwähnt habe, mögen die Melonen es nicht besonders, umgetopft zu werden. Nachdem eure Melonen nun hoffentlich schön groß geworden sind, könnt ihr sie ab mitte Mai, wenn kein Frost mehr zu erwarten ist, ins Freiland setzen.

In euer Gewächshaus könnt ihr sie schon früher pflanzen. 

Dabei solltet ihr den vorgegebenen Abstand einhalten, der auf der Rückseite eurer Samentüte steht. Grundsätzlich könnt ihr damit rechnen, dass eine Wassermelonenpflanze ca. 1m² Platz braucht.

Wenn ihr nicht so viel Platz habt, aber auch nicht auf eine frische Wassermelone im Sommer verzichten wollt, könnt ihr sie auch in einem großen Topf auf dem Balkon oder der Terrasse pflanzen. 

 

So bewässert ihr eure Wassermelone richtig

Damit eure Wassermelone keine nassen Füße bekommt, gießt ihr sie, wenn sie im Gewächshaus steht am besten morgens, damit die Erde über den Tag wieder gut trocknen kann. An sehr heißen Tagen kann es auch mal sein, dass ihr sie 2 mal am Tag gießen müsst.

Habt ihr eure Pflanze in einen großen Topf auf dem Balkon oder der Terrasse gepflanzt, müsst ihr diesen sowieso öfter gießen, den die Erde trocknet dort deutlich schneller aus. 

Hierbei gilt es zu beachte, dass eure Pflanzen lieber lauwarmes Wasser z. B. aus der Regentonne lieber mag als kaltes Wasser aus der Leitung. Auch solltet ihr eure Wassermelone nur über die Wurzeln gießen und nicht über die Blätter, denn diese können anfangen zu Schimmeln. 

Düngen könnt ihr eure Wassermelone alle 2 Wochen. 

 

Was gibt es zu beachten, wenn die Wassermelone im Freiland ist?

Da die Wassermelone gerne in die Höhe rankt, solltet ihr ihr eine Rankhilfe gönnen. Wenn ihr genügend Platz habt, dann könnt ihr die Rankhilfe auch weglassen, denn dann wird sich die Melone auf dem Boden breit machen.

Grundsätzlich solltet ihr darauf achten, dass ihr einen lockeren und mit Nährstoffen vorbereiteten Boden habt. 

Damit euer Boden gut mit Nährstoffen versorgt ist, könnt ihr einfach vorher etwas Dünger hinzugeben z.B. Pferdemist.

Das vorbereiten der Erde gilt auch, wenn ihr eure Pflanze in einen großen Topf pflanzen wollt.  Im Juni müsst/könnt ihr eure Melone dann das erste mal Entspitzen, ja was ist denn das?!

So entspitzt ihr eure Wassermelone richtig

Bei diesem Thema scheiden sich die Geister, der eine sagt man muss die Melonen nicht entspitzen die anderen sagen doch. Damit alle klarheiten beseitigt sind, entspitzen ist nix anderes als beschneiden.  

Ich habe meine Wassermelone entspitzt, denn dann kann Sie ihre ganze kraft in die vorhandenen Früchte geben und bildet nicht immer und immer mehr aus.  Nachdem eure Melone nun ordentlich gewachsen ist, solltet ihr sie nach dem 5. oder 6. Blatt entspitzen. Entspitzen bedeutet soviel wie beschneiden.

Denn dann entwickelt sich die Melone weiter prächtig. Nachdem ihr sie nun entspitzt habt, bilden sich dort weitere Seitentriebe, diese solltet ihr dann ab den 3 – 5. Blatt kappen. Denn erst an den weiter ausgebildeten Seitentrieben werden Früchte ansetzen.

Ihr solltet an einer Pflanze 4 – 5 Melonen reifen lassen. Wenn ihr mehr reifen lasst, ist eure Pflanze schlichtweg überfordert. Hat die Pflanze dann Früchte angesetzt, solltet ihr nur 2 – 3 Blätter über ihr stehen lassen. 

Denn dann kann die Pflanze die ganze Energie in die Frucht schießen.

Damit eure Früchte nicht anfangen zu Faulen, solltet ihr sie auf eine Unterlage aus z.B. Styropor, Brett oder Stroh legen.

Die Kurzfassung

  • Nachdem 5. oder 6. Blatt entspitzen
  • Den neuen Seitentrieb nachdem 3. – 5. Blatt kappen
  • An dem nächsten Seitentrieb werden die Früchte gebildet
  • Nachdem eure Pflanze nun Früchte gebildet hat, solltet ihr nur 2- 3 Blätter über ihr stehen lassen
  • Damit die Früchte nicht faulen, legt sie auf eine Unterlage

Wassermelone richtig bestäuben 

Da viele die Melone in ein Gewächshaus pflanzen, solltet ihr euch mit dem Thema Befruchtung auseinander setzen.

Denn ihr müsst euer Gewächshaus regelmäßig, besonders in der Blütezeit, öffnen, damit die Insekten auch reinkommen können. Allerdings könnt ihr die Melone auch selber mit einem Pinsel bestäuben.

Dabei gilt es zwischen männlicher und weiblicher Blüte zu unterscheiden. Die weibliche Blüte erkennt ihr daran, dass sich dort ein Fruchtansatz befindet.

Nun müsst ihr ein bisschen Blütenstaub der männlichen Blüte an die weibliche bringen und ihr werdet sehr schnell sehen, ob ihr erfolg hattet oder nicht. 

 

Der richtige Zeitpunkt eure Wassermelone zu Ernten

Ernten könnt ihr zwischen Juli und August. Wenn die Melonen reif sind, riechen sie meistens schön süßlich. Außerdem erkennt man kleine Risse an dem Stielansatz, was bedeutet, das sich die Melone von ihm trennt. 

Außerdem bildet sie einen schönen gelben Fleck auf der Stelle wo sie gelegen hat und die gegenüberliegende Ranke fängt an zu welken. 

Wenn ihr die Melone ernten wollt, schneidet ihr den Stielansatz einfach mit einem scharfen Messer ab. Danach solltet ihr die Melone an einen dunklen, kühlen und trockenen Ort lagern, aber nicht in den Kühlschrank, denn da verliert sie ihren Geschmack.

 

 Verschiedene Arten der Melone

Die Cantalloupe Melonen

  • Streits Freiland Grüngenetzt
    • frühreifende Freiland Sorte
    • kleine, sehr aromatische Früchte

Die Netzmelonen

  • Benary´s Zuckerkugel
    • Zuckermelone
    • nur in warmen Lagen für das Freiland geeignet, besser im Folientunnel oder Frühbeet
    • schmeckt mild, süß und aromatisch
  • Galiamelone
    • Diese Sorte ist für das Gewächshaus geeignet
    • süßes, aromatisches Fleisch

Die Honigmelonen

  • Petit Gris de Rennes
    • Sie reift auch in weniger warmen Orten aus
    • Sie liefert kleine Früchte
    • süßes, orangefarbenes Fruchtfleisch
  • Blenheim Orange
    • stark duftende Früchte
    • sehr süßes Fleisch

Die Wassermelonen

  • Sugar Baby
    • frühreifende Sorte
    • bis zu 3kg schwere Früchte
    • süß und saftiges Fruchtfleisch
  • Small Shining Light
    • altbewährte, russische Sorte
  • Moon & Stars
    • nur für das Gewächshaus geeignet
  • Crimson Sweet
    • dunkelrotes Fruchtfleisch
    • sehr saftig und fest

Habt ihr schonmal erfolgreich eine Melone angebaut?

 

Ich freue mich auf eure Kommentare!

 

Eure BlumenMäus

 

6 Antworten auf „Wassermelone: Säen, Pflegen, Schneiden und Ernten“

  1. Hallo Blumenmäus,
    vielen Dank für den interressanten Beitrag. ich hoffe, du kannst mir weiterhelfen. Ich hab eine wunderschöne, große Wasserrmelone, nach Klopftest, geerntet und leider ist sie innen noch weiss. Sollte aber rot sein. Was kann ich denn damit jetzt machen?
    Wir haben uns so sehr gefreut, dass es endlich geklappt hat, durch den heissen Sommer.
    LG Doris

    1. Hallo Doris!
      Vielen Dank für deinen Kommentar!
      Da hast du leider keiner Chance mehr die Wassermelone zu retten, denn sie reift nicht mehr nach.
      Ich hoffe es war nicht die einzige Melone in deinem Garten?!
      Versuch beim nächsten mal die Wassermelone erst dann zu ernten, wenn sich der Stielansatz leicht lösen lässt.

      Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen!
      Ich werde es nächstes Jahr aufjedenfall nochmal mit der Wassermelone versuchen, bist du auch wieder mit dabei?!

      Deine BlumenMäus

  2. Hallo, ich pflanze seit 3 Jahren (anfangs sehr belächelt von den Kleingartennachbarn) Wassermelonen. Und jedes Jahr habe ich welche. Bisher nahm ich immer Jungpflanzen aus dem Baumarkt. Letztes Jahr hatte ich aber ne „Superpflanze“ die hatte echt 4 Melonen dran zwischen 4,5 und 10!!!! kg. Und sie hat sogar, als ich August abgeerntet habe, nochmal angefangen zu blühen und echt noch bis Anfang Oktober nochmal 3 (diesmal nur so 3-4kg Melonen) nachgelegt und sogar reigmf geworden. Von der Pflanze habe ich Kerne behalten und versuch mal mein Glück mit ner Anzucht 😁. Übrigens bauen jetzt immer mehr im Verein auch Melonen an, wenn auch keiner bisher so erfolgreich wie ich, grins. Ich habe Sie übrigens im Freiland auf ner schwarzen Folie.

    1. Hallo Christina,

      vielen Dank für deinen Kommentar!

      Wow da hast du aber einen super grünen Daumen für Melonen. Wann erntest du deine Melonen immer? Ich habe mich ja letzes Jahr das erste mal an Wassermelonen rangetraut, es waren auch viele Melonen dran doch leider habe ich sie zu spät geerntet 🙁
      Ich wünsche dir viel Erfolg bei der Azucht deiner „Supermelone“ 😉

      Deine BlumenMäus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.