Wassermelone : Wie ihr sie richtig erntet und verwendet

Heute geht es um das Ernten der Wassermelone und wie ihr diese weiterverarbeiten könnt.

Wie ihr die Wassermelone richtig pflanzt und pflegt, habe ich euch bereits hier erklärt

5 Tipp´s woran ihr erkennt, dass eure Wassermelone reif ist

Diese Tipp´s könnt ihr im Übrigen auch anwenden, wenn ihr eure Wassermelone aus dem Supermarkt holt.

Eure Melone ist reif, wenn :

  • Sie am Stielende Risse bildet
  • Sie sich beim Gegenklopfen hell und dumpf anhört
  • Sie schwer ist
  • Sie einen gelben Fleck auf einer Seite hat
    • Dort lag die Melone während ihrer Reifezeit drauf und wenn diese reif ist, färbt er sich gelb
  • Sie welke Blätter hat, ohne dass sie vorher Frost oder Wassermangel hatte

Noch ein Tipp: wenn ihr eure Melone im Supermarkt holt, dann achtet darauf, dass ihr symmetrisch geformte und gleichmäßige Früchte kauft. Denn wenn eine Melone Dellen hat, deutet das auf eine Unterversorgung hin.

Ich denke mit diesen Tipp´s findet ihr immer die leckersten Melonen.

3 Ideen was ihr mit eurer Wassermelone machen könnt

Wassermelonen – Beeren Mix

Dieses Jahr möchte ich dieses Getränk auf jeden Fall ausprobieren. Ich hoffe, dass ich das sogar mit meiner eigenen Melone machen kann.

Für den Mix braucht ihr folgendes:

  • 50g Himbeeren
  • 100g Erdbeeren
  • 300g Wassermelone
  • ½ unbehandelte Limette
  • 1 Handvoll Eiswürfel
  • 200ml Mineralwasser
  • 1 Handvoll frische Zitronenmelisse

Als erstes püriert ihr die Himbeeren und die Erdbeeren, um sie anschließend durch ein Sieb zu streichen. Dadurch verschwinden die Kerne.

Nun schneidet ihr die Wassermelone klein und packt sie zu den pürierten Beeren. Dann kommt noch der Saft einer halben Limette dazu und dann wird nochmal alles püriert.

Damit dieser Mix besonders erfrischend ist, solltet ihr ihn mindestens 1 Stunde kalt stellen.

Wenn ihr euren Beeren Mix nun genießen wollt, füllt ihr euer Glas ⅓ mit dem Mix voll. Dann packt ihr noch 3 – 4 Eiswürfel dazu und füllt den rest mit Mineralwasser auf.

Wenn ihr wollt, könnt ihr auch noch die Zitronenmelisse als Deko mit ins Glas geben.

Jetzt könnt ihr es euch schmecken lassen.

Wassermelone einfrieren

Das geht ganz ganz einfach und super schnell. Ihr kennt das vielleicht, ihr kauft euch eine große Wassermelone und es bleibt mal wieder was übrig. Dann kommt die Frage auf, was machen wir mit dem Rest?!

Hier ist die Antwort, friert sie ein!

Dazu müsst ihr nur die Kerne aus der Wassermelone entfernen und danach die Melone klein schneiden. Anschließend packt ihr sie in eine Eiswürfelform, so habt ihr immer eine kleine Erfrischung an heißen Sommertagen.

Ihr könnt die Eiswürfel so essen oder auch in ein Getränk eurer Wahl geben.

Übrigens mögen Hunde das auch gerne 😉

Wassermelonen – Erdbeer – Slush

Dieses Getränk geht auch super schnell und ist nicht so süß wie ein normaler Slush.

Ihr braucht folgendes dafür :

  • 450g gefrorene Wassermelonenwürfel ohne Kerne
  • 5 große Erdbeeren
  • Saft von ½ bis 1 Limette

Als erstes müsst ihr die Wassermelonenwürfel etwas antauen lassen. Danach packt ihr alle Zutaten in einen Mixer oder in ein Gefäß, indem ihr pürieren könnt.

Nun wird alles gemixt, bis eine cremige Konsistenz entstanden ist. Es kann sein, dass ihr noch ein wenig Wasser dazugeben müsst, damit es auch trinkbar ist 😉

Schon ist euer Slush fertig!

Ich denke, da sind schonmal ein paar gute Ideen dabei, was ihr so mit eurer Wassermelone anfangen könnt. 

Was macht ihr mit eurer Wassermelone?!

Schreibt es mir gerne in die Kommentare.

Eure BlumenMäus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.